Yoga-Stile

Was ist Yoga?

 

Im Yoga geht es um die Klärung, Beruhigung und Stabilisierung unseres Geistes und darum, gelassen und frei von äusseren Bedingungen zu werden. Dabei fördert Yoga vor allem im präventiven Sinne die Gesundheit von Körper und Geist und reguliert das dynamische Gleichgewicht ganzheitlich bevor Krankheit entstehen kann.

Folgende Stilrichtungen werden in den Klassen im Yogaraum kleinbasel unterrichtet:

 

Iyengar Yoga

 

Die besonders korrekte Körperausrichtung in den Yogahaltungen (Asanas) und  Atemübungen (Pranayamas) bilden die Grundlage für Yoga nach B.K.S. Iyengar.
Die Verwendung von Hilfsmitteln (wie zum Beispiel Gurte, Klötze, Stühle, Wände und Wandseile) ermöglicht jedem einzelnen, unabhängig von Alter und Konstitution, die korrekte Ausrichtung in den Yogahaltungen zu finden. Es geht darum die Haltung zu nutzen, um sich selbst zu verstehen und zu verwandeln.

 

Ashtanga Yoga

 

Ashtanga Vinyasa Yoga ist eine fliessende, dynamische Form des Yoga, die darauf abzielt, innere Hitze zu erzeugen. Die fliessenden Bewegungen fördern Kraft, Beweglichkeit und bringen Energie. Durch die Synchronisation von Atem und Bewegung und das mehrmalige Wiederholen der Asana-Sequenzen (Körperhaltungen) kann ein Zustand der Meditation und inneren Ruhe erreicht und eine Selbstpraxis entwickelt werden.

 

Yoga of Silence

 

Die Körperübungen bilden das Fundament der Yogastunde. Sie sind Voraussetzung für spirituelles Wachstum, d.h. für das Erkennen der Natur der Gedanken und Gefühle, also für den Mechanismus der unsere Identität aufbaut.
Wenn die āsanas stabil und entspannt werden, tritt Ruhe im Geist ein. Diese Ruhe vertiefen wir mit Atemachtsamkeit und Konzentrationsübungen.
Dadurch verändert sich die Sichtweise von uns selbst und der Welt. Sie erweitert sich. Dies hilft den Herausforderungen des Lebens neu zu begegnen und zu einem umfassenderen Bewusstsein und dadurch zu mehr Lebensfreude und Lebensqualität zu kommen.

 

Sivananda Yoga

 

Ganzheitliches Yoga aus Indien. Sivananda-Yoga ist eine eher sanfte, sich selbstbeobachtende und recht anfängerfreundliche Yoga-Praxis. Im Gegensatz zu vielen modernen Yoga-Stilen bestehen Sivananda Yoga-Stunden neben Asanas immer aus Meditation, Mantras, Atemübungen und einer besonders gründlichen Schlussentspannung.

Kommentare sind geschlossen.